Online Marketing und Social Media Marketing: Defintion, Umsetzung, Vorteile

Wenn Dir der Begriff Online Marketing nicht geläufig ist, solltest Du diese Wissenslücke schließen. Ohne Maßnahmen im Bereich Social Media Marketing, der Suchmaschinenoptimierung und weiteren Bausteinen hat heute kein Unternehmen mehr Bestand. Umso wichtiger, dass Du Dich an dieser Stelle informierst - kompakt, auf den Punkt und praxisnah.

 

Online Marketing: Worum geht es dabei überhaupt?

 

Der Bereich Online Marketing umfasst alle Werbemaßnahmen, die sich im Internet abspielen. Ob Werbeanzeige bei Google, die Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) oder die Betreuung von Kanälen auf Social Media - all diese Komponenten sorgen dafür, dass die Reichweite eines Unternehmens im World Wide Web zunimmt. Die Folge: Potenziellen Kunden werden auf Produkte, Dienstleistungen und Marken aufmerksam.

 

Speziell im Teilgebiet Social Media Marketing kommt noch ein weiterer Vorteil zum Tragen: Unternehmen können direkt mit der Zielgruppe in Kontakt treten. Das sorgt für eine langanhaltende Kundenbindung und ein höheres Vertrauen seitens des Kunden. Wer es schafft, auf Instagram, Facebook und Co. eine Community zu etablieren, nutzt Online Marketing effektiv für sich!

 

Warum Social Media Marketing wichtig ist

 

Heute gibt es kaum noch Menschen, die keinen eigenen Account bei Instagram, Facebook, Twitter oder TikTok haben. Wer nicht selbst aktiv ist, konsumiert zumindest Content anderer - und das sowohl den Inhalt privater Accounts als auch gewerblicher Accounts. Diese Chance müssen Unternehmen nutzen. Ganz gleich, ob Du für das Online Marketing in einem großen Unternehmen zuständig bist oder Dich erst noch selbstständig machen möchtest: Erstelle einen Account bei Social Media Plattformen Deiner Wahl und veröffentliche regelmäßig Inhalte. Diese sollten zu Deiner Zielgruppe, Deinem Produkt und Deinem angestrebten Image passen. Mit der richtigen Strategie klappt es auf diesem Wege, neue Kunden zu gewinnen, bestehende Kunden stärker an Dich zu binden und einen ganz neuen Kundenkreis zu erschließen.

 

Wer kein großes Budget für Marketing im Netz zur Verfügung hat, kann Social Media Marketing dennoch gezielt nutzen. Statt großer, teurer Influencer für sich arbeiten zu lassen, erstellen Selbstständige oder Gründer die Inhalte selbst. Wichtig ist nur, dass der Content hochwertig ist und dem Kunden einen Mehrwert bietet - entweder durch Information, Beratung oder Unterhaltung. Wenn die Abonnenten Deine Inhalte mögen, teilen sie diese eventuell in ihrem eigenen Netzwerk. Dadurch wird Deine Reichweite drastisch erhöht.

 

Werbung abseits von Social Media Marketing: Websites und Onlineshops

 

Neben den Plattformen aus dem Bereich Social Media werden noch andere Kanäle genutzt. Beim Online Marketing geht es um ein ganzheitliches Konzept. Falls Du Produkte online verkaufen möchtest, solltest Du nicht nur einen Onlineshop erstellen, sondern auch gezielt dafür sorgen, dass dieser von möglichst vielen Menschen gesehen wird. Dazu kannst Du entweder bezahlte Werbung über Google sowie andere Suchmaschinen schalten oder Du befasst Dich mit dem Thema SEO. Hierbei geht es darum, Inhalte sinnvoll aufzubauen, zu programmieren und anzuordnen sowie Backlinks zu generieren, damit der Algorithmus von Google erkennt: Hier handelt es sich um sinnvolle Inhalte zu einem bestimmten Thema. Wer die Suchmaschinenoptimierung gezielt betreibt, profitiert von einer höheren Sichtbarkeit. Suchen Deine potenziellen Kunden nach einem bestimmten Schlüsselwort, erscheinst Du auf den vorderen Rängen der Ergebnisseite. Das ist essenziell, um die Anzahl an Besuchern und langfristig auch die Umsätze zu steigern.

 

Wer keine Produkte direkt online verkaufen möchte, braucht zumindest eine ansprechende Unternehmensseite. Um SEO auch dafür umzusetzen, bietet sich das Betreiben eines separaten oder integrierten Blogs oder einer Ratgeberseite an. Hier werden Inhalte veröffentlicht, welche Kunden informieren und das Vertrauen steigern. Auf der Unternehmensseite selbst geht es darum, dass Image Deines Unternehmens zu stärken. Gibt es einen lokalen Bezug, ist es wichtig, dass Du auch in diesem Kontext wirbst. Optimiere die Inhalte hinsichtlich lokaler Keywords, die den Namen Deines Standorts und von Orten aus der Nähe beinhalten. Dank Google hast Du außerdem die Möglichkeit, bezahlte Werbung zu schalten. Das kann sich lohnen, wenn Du von Anfang an ein festes Budget einplanst.

Fazit

 

Letztlich ist sowohl Online Marketing im Allgemeinen als auch Social Media Marketing enorm wichtig für alle Unternehmen, die wachsen möchten. Ob Produkt, Dienstleistung oder Einzelperson - Präsenz im Web ist das A und O für Deinen Erfolg.